Altea Info - Kunst und Künstler der Region      Mittwoch, 22.11.2017


Aquarellmalerei von Beate Steinebach-Hagenlocher
Deutsche Malkunst an der Costa Blanca - immer wieder bezaubernd.

 

 

An der Costa Blanca lassen sich gerne Maler nieder, das ist bekannt. Nicht nur in Altea sondern in der gesamten Region gibt es einzelne Künstler und auch Künstlergruppen, die sich von den Farben und dem Licht des Mittelmeeres inspirieren lassen und hier ihre Ateliers einrichten.

Abstrakt

Immer neue Motive findet auch die deutsche Aquarell Malerin Beate Steinebach-Hagenlocher. Sie malt seit vielen Jahren hier an der Costa Blanca, führt aber auch andere Hobbymaler/Innen zur Aquarellmalerei. Mit ihren Kursen für Aquarelltechnik hat sich Beate Steinebach-Hagenlocher bereits fest in die Künstlerlandschaft der Costa Blanca etabliert, ein reger Austausch von Eindrücken ist eine Bereicherung für jeden Künstler und ist für Beate so wichtig wie die Luft zum atmen.

Mohn

Beate Steinebach-Hagenlocher gibt auf ihrer Webseite Einblick in ihre breite Palette an Werken und stellt auch immer wieder hier in der Region aus.
Postkarten und Briefpapier mit ihren Bildern sind sowohl in der Schweiz als auch in Deutschland im Handel (Art Edition, Zürich, und Korsch Verlag, München).
Beate Steinebach-Hagenlocher , geboren 1949 in Krefeld, begann ihr Kunststudium 1980 an der Ottawa School of Art und belegte Kurse in verschiedenen Ländern bei international bekannten Künstlern wie: H.Loos (Düsseldorf), Prof. Schäfer (Institut für Kunst und Design, Marburg), Ulrike Bolenz (Sommerakademie Marburg), Thomas Kleemann (Berlin), Kurt Panzenberger (Wien), Oskar Koller (Bern), Kathy Hauge (New Mexiko State University, Alamogordo), Alex Powers (Ingram, Texas), Don Andrews (Cloudcraft, Neu Mexiko), Frank Webb (Port Clyde, Maine), Ann Templeton (Ruidoso, Neu Mexiko), Pat Deadman (Cloudcraft, Neu Mexiko) und vielen anderen.

Landschaft

Beate Steinebach-Hagenlocher ist Lehrerin für Mathematik und Geographie und unterrichtete ebenso Kunst an Real- und Gesamtschulen und für Erwachsene an der Volkshochschule in Kirchhain. Sie leitete Malreisen nach Griechenland und Marokko und wurde in drei Ausgaben der einzigen Zeitschrift für Aquarellmalerei in Deutschland, in der “Palette”, mit einigen ihrer Werke vorgestellt, einmal stellte sie sogar das Titelbild.
Sie ist Gründer und Mitglied der Quart Gruppe in Deutschland und in Alamogordo, Neu Mexiko, war sie Mitbegründerin des Kunstvereins, Alamogordo Artists Alliance, und seine erste Präsidentin.
Ihre Bilder befinden sich in privaten und öffentlichen Sammlungen wie zum Beispiel der Refrather Bank, dem Krankenhaus in Alamogordo und dem Ministerium für Kunst und Wissenschaft in Hessen. Neben der Teilnahme an vielen nationalen und internationalen Gruppenausstellungen waren ihre Bilder in nebenstehenden Einzelausstellungen zu sehen.

Frau Steinebach-Hagenlocher gibt Aquarellkurse in der Region Teulada, Aquarellmalerei montags in einer festen holländischen Gruppe (ohne Neuaufnahmen) und dienstags (10-13 Uhr) in einer gemischten Gruppe fortgeschrittener Maler, zu der jeder kommen kann, der Lust dazu hat.
Gemalt wird ganzjährig draußen vor Ort. Bei Regen werden angefangene Bilder fertig gestellt und theoretische Themen bearbeitet. Die Teilnahme am Kurs kostet pro Stunde und Person 5€, also 15€ pro Sitzung.
Kontakt per E-Mail: B.Steinebach@gmx.net

Ausstellungen von Beate Steinebach-Hagenlocher


1993 Galerie Goldbach,Stadtallendorf
1993 Gabelotto, Marburg
1993 Filoxenos, Frankfurt
1995 Brüder Grimm Stuben, Marburg
1996 Volksbank Refrath
1996 Sparkasse Kirchhain
1996 GaleriederSoftwareAG, Darmstadt
1996 Alter Bahnhof, Gemünden
1997 Biebricher Schloss, Wiesbaden
1998 Stadtbücherei Alamogordo, USA
1999 Galerie Eagle Ranch, Alamogordo
2000 Flickinger Center, Alamogordo
2001 Eagle Ranch Gallery, Alamogordo
2005 Galerie Studio 5, Jávea

Weit über 100 ihrer vielseitigen Werke sehen Sie im Internet unter www.bsteinebach.com.


- C.-M. Frölich

  Artikel drucken  Artikel verschicken 


 

 

 

 


Benno Treiber ganz persönlich
Eine besondere Biografie des Benno Treiber, persönliche Statements und Gefühle des Künstlers geben Einblick in die Hintergründe seines Schaffens.

 

 

Benno TREIBER wird 1939 in Forchheim bei Karlsruhe in die Kriegsjahre hineingeboren.
Der Vater fällt 1942 vor Moskau, die Mutter hat Probleme mit dem asthmakranken, schwächlichen, meist nachdenklichen Sohn.

“Nur beim Zeichnen glaubte ich manchmal so etwas wie Kraft zu verspüren.”

Nach langweiliger Schulzeit und einer ebenso langweiligen Lehre in der Verwaltung, bringt der Militärdienst Benno Treiber nach München.

“Ich wollte weg, ich musste raus!”

Hier beginnt er ernsthaft mit der Malerei, zunächst in Abend- und Wochenendkursen. 1964 wird er dann Ganztagsschüler bei Hein König und später dessen Meisterschüler.
Er heiratet die Krankenschwester Ira;

Ira und Benno Treiber

Zwei Kinder, Markus und Tatjana, werden geboren.
Erste freischaffende Tätigkeit als Partner des Grafikers H.J. Langenfaß in Ismaning bei München ab 1965.
Nach dem Umzug der Familie in den Karlsruher Raum wechseln die Jobs in schneller Folge. Was beständig bleibt, ist die Nebentätigkeit mit dem Bemühen um eine grafisch-künstlerische Zukunft.

“Ich habe gespürt, dass da etwas ist, das heraus musste.
Etwas, das sich verwirklichen wollte.”

Ende der 70er Jahre organisiert Benno Treiber Mal- und Zeichenkurse mit Kindern, startet Malaktionen und bemalt Fußgänger-Unterführungen.
Nach einem Siebdruckerkurs entstehen 1978 die ersten Serigrafien, 1980 der erste handgemachte Siebdruckkalender.
Jährlich erscheint nun ein Kalender, die Motive sind Altrheinlandschaften, Fachwerkarchitektur und immer wieder Bäume.
Die neue Friedhofskapelle in Leopoldshafen erhält Kunstglasfenster nach Entwürfen von Benno Treiber.
Bei Malreisen in die Ägäis entstehen in den Jahren 1984 bis 1990 hunderte von Skizzen und Arbeiten in Stabil-o-tone. Regionale Ausstellungen mit Titeln wie: "Kyklades, das Weiß im Ägäischen Blau" oder "Kykladentreppen müssen kein Ziel haben" bringen erste Verkaufserfolge.

“In der Ägäis ist man in der Mitte der Welt,
man hat keine Sehnsucht anderswohin.”

Nach einer Pilgerreise in der Mönchsrepublik Athos im Norden Griechenlands erscheint 1989 eine Mappe mit 7 Serigrafien, zum Teil mit Blattgoldauflage, "Der Weg nach Iviron".


“Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft verschmelzen mit Zeit und Raum und erheben den Geist des Pilgers zu Höherem.”

1990 schlägt Benno Treiber den Brunnen "Die Wege des Rheins" in 14 to Rotsandstein. Er ziert den Rathausvorplatz in Leopoldshafen. Für den Rathausplatz in Eggenstein folgt 1992 ein Brunnen zum Leitgedanken Raiffeisens: "Einer für Alle - Alle für Einen", den er im spanischen Monovar aus Marmor und Granit fertigt.
1994 erschafft die gesamte Familie Treiber die riesige, 30 m lange Polyesterskulptur "Nessie" für den Kindergarten "Märchenwald" in Eggenstein.
Für den Rathausneubau in Dettenheim fertigt Benno Treiber neuartige, großformatige Siebdrucke.
Im Rahmen eines Kurses der Salzburger Sommerakademie studiert er den Sonnenaufgang auf La Gomera. Grundlage für die Ausstellung zum ersten Schöpfungstag "Es werde Licht", mit 40 Aquarellen im Kunstverein Bretten.

Die Badischen Neusten Nachrichten schrieben von der
unbändigen Kraft des explodierenden Lichts.

Mit dem Kalenderjahrgang 1994 beginnt die spanische Phase. ALTEA und die Costa Blanca, wohin Ira und Benno Treiber umgezogen sind, liefern nun die Motive.
1995 eröffnet Ira Treiber in Altea das Estudio de Arte "Casa del Pájaro", eine Galerie für die Arbeiten ihres Mannes.
1998 geht Benno Treiber erstmals auf den Jakobsweg nach Santiago de Compostela. Für 1999 erscheint der erste von bisher fünf Jakobsweg-Kalendern, die Ira und Benno Treiber jetzt gemeinsam machen. Viele Ausstellungen entlang des Jakobsweges folgen, wobei die im Museum Jesus Otero in Santillana del Mar einen Höhepunkt darstellt. Hier wird dann im Jahr 2000 auch der "Zweite Schöpfungstag" ausgestellt, 30 Aquarelle zur Entstehung des Horizontes.
“Eine Feste entstehe, die da scheide die Wasser des Himmels von den Wassern des Meeres.”

Für 2002 erscheint der Kalender "Altea y su Bahia" und für 2003 einer über den Landkreis "Marina Baja".
Der Kalender 2004 wurde der Stadt Santiago de Compostela zum dortigen heiligen Jahr gewidmet. Ebenfalls für 2004 wurde der Jakobsweg-Kalender neu aufgelegt.
Gassen und Gässchen der Marina Alta waren das Thema für 2005 und für 2006 wurden 12 der weißen Dörfer Andalusiens ins Bild gebracht.
Jedes Blatt der bisher erschienenen 28 Kalender ist eine handgemachte Serigrafie. B. Treiber zeichnet jede Farbe eines Blattes separat und beim Zusammendruck von bis zu 7 Farben entsteht das Bild. Jedes Blatt eine Original-Druckgrafik.

Ira und Benno Treiber arbeiten inzwischen in einem Atelier in Pinos, am nördlichen Fuße der Sierra Bernia, nahe Altea. Auch die Siebdrucke werden nun dort gemacht und die Siebe von der spanischen Sonne belichtet.

“Wahrscheinlich sind wir weltweit die einzigen Siebdruck-Künstler, die handgemachte Siebe ausschließlich von der Sonne belichten lassen.”

Inzwischen gingen die Arbeiten am dritten Schöpfungstag weiter, dem Tag an dem, nachdem die Land – von den Wassermassen getrennt sind, das pflanzliche Leben entsteht.

Ein Schöpfungsbild

Es sammle sich das Wasser unter dem Himmel an besonderen Orten, dass das Trockene sichtbar werde. Und die Erde lasse aufgehen Gras und Kraut und Bäume mit ihren Früchten und Samen darinnen. Ein jeder nach seiner Art.

Die Ausstellung hierzu im Palau de Altea war ein großer Erfolg.
Dabei wurde auch das 26jährige Kalenderschaffen der Treibers gezeigt.

Ausstellungseröffnung Palau Altea

Im Juli 2006 erhielt Benno Treiber einen weiteren ersten Preis beim Kunst-Wettbewerb in Leopoldshafen.

Für das Jahr 2007 ist ein Kalender mit Motiven der Alpujarras in Arbeit und für 2008 werden die Motive auf Ibiza zu Hause sein.
Dieser Kalender wird zusammen mit den Skizzen und Aquarellen am 28. Mai 2007 im Atzaro bei Sta. Eulalia auf Ibiza vorgestellt werden.
Die Ausstellung zum vierten Schöpfungstag ist für das Jahr 2008 geplant.



- C.-M. Frölich

  Artikel drucken  Artikel verschicken 


 

 

 

 

Luis Lonjedo – ein junges valencianisches Talent
Luis Lonjedo besticht durch seine Natürlichkeit und das Spiel mit Farben und Formen.

 

 

Modern sind Lonjedos Bilder allemal, aber auch beeindruckend sachlich. Fast wie in einer Fotografie kommen die Charaktere der Menschen auf seinen Malereien an, aber auch im Skizzieren besticht die Strichführung Lonjedos den Betrachter.

Herr mit Hut

1968 in Valencia geboren studierte Lonjedo dort an der Kunsthochschule und schloss in 1992 ab. Seitdem ist er ein gefragter Mann, wenn es um Ausstellungen und Wettbewerbe geht, aber auch wenn es darum geht, die Comunidad Valencia zu repräsentieren. Immer wieder bekommt er Aufträge der Comunidad, weil seine Arbeiten eben ansprechend und gefällig sind, aber natürlich nicht ohne künstlerischen Anspruch.

Tasse Kaffee

Im Jahr 2005 war es Lonjedo, der dem Plakat zum alljährlichen Feuerwerksspektakel Castell de L´Olla Leben einhauchte, funkensprühende Energie bannte er im Bild. Etwas ruhiger und besinnlicher war dann seine Ausstellung in der Villa Gadea anzusehen, Fallstudien gleich widmete er sich darin Personen, oft Frauen.

Secuencias

Zeit und Raum setzt Lonjedo in seinen Bildern um, spielt mit Farbe und schwarz-weiß, verbindet Realität mit Phantasie, Zeichnung mit Malerei.
Wann immer Sie Gelegenheit haben, die Werke des sympathischen Künstlers zu sehen, sollten Sie diese nutzen.

Passant

Seinen künstlerischen Lebenslauf haben wir hier für Sie zusammengefasst:

LUIS LONJEDO VICENT. Valencia 27-11-1968.
C/Río Escalona, 25,7ª (46023 Valencia)
Tel. 607.700.851

- Studienabschluss an der Kunsthochschule Bellas Artes San Carlos de Valencia in 1992.

Einzelausstellungen:
- Centro Cultural Villa Gadea. Altea (Alicante), August 2005.*
- Galería Thema. Valencia, April-Mai 2005.*
- Centro Cultural Casa de Vacas. Junta Municipal de Retiro. Madrid, Juni 2004. *
- Palau de la Música. Valencia, Juli-September 2003. *
- Laè.Sferazul. Valencia, Juni/Juli 1998.
- Café de las Horas. Mai 1997.
- Café de las Horas. Valencia, Mai-Juni 1996.

Kollektive Ausstellungen
- Ateneo Mercantil de Valencia. Dezember 2004. *
- Galería Ob-Art. Kleinformat. Barcelona. Dezember 2004 – Januar 2005.
- Galería Jordi Barnadas. Kleinformat. Barcelona. November 2004 – Januar 2005.
- Casa Grande del Jardín de la Música de Elda (Alicante). November 2004. *
- Inter- arte 2004, Valencia. Stand Generalitat Valenciana.
- Ayuntamiento de Altura. Castellón. September 2004. *
- Palacio Colomina, Valencia. März- Juni 2004. “La mirada de después”. Imágenes de nuevos creadores für das XXV Jubiläum der Verfassung. (Exposición itinerante por la Comunidad Valenciana). *
- Ayuntamiento de Meliana. Valencia, 2003.
- Inter- arte 2002, Valencia. Stand Galería Rosalía Sender.
- Galería Rosalía Sender. Valencia. Juli 2002
- Inter- arte 2001, Valencia. Stand Galería Rosalía Sender.
- Galería Punt i Ratlla. Valencia, Mai 1998.
- Exposición de Artistas Noveles en el Mesón de Morella. Valencia, November 1997.
- Ayuntamiento de Sueca. Valencia, 1992
- Ayuntamiento de Massamagrell . Valencia, 1992
- Rectorat de la Universitat Politécnica de Valencia, 1990.
- Teatro Trapezy, 1989.

* Kataloge

CONCURSOS
- Seleccionado en el “XXXV Salón de Otoño de Pintura” del Ateneo Mercantil de Valencia. 2004. Adquisición de obra.
- Segundo Premio en el XII Certamen Nacional de Pintura “Pintor Sorolla” del Ayuntamiento de Elda (Alicante) 2004
- Seleccionado en el VI concurso nacional de pintura y escultura “Manolo Valdés” organizado por el Ayuntamiento de Altura (Castellón) en 2004.
- Seleccionado en el concurso "VIII Bienal de pintura" organizado por el Ayuntamiento de Meliana (Valencia) en 2003.
- Seleccionado en el concurso de pintura organizado por el Ayuntamiento de Massamagrell (Valencia) en 1992.
- Seleccionado en el concurso de pintura organizado por el Ayuntamiento de Sueca (Valencia) en 1992.


Arbeiten für Institutionen
- Plakat für Fiestas de San Lorenzo, Castell de l'Olla edición 2005. Altea.
- Ateneo Mercantil de Valencia
- Ayuntamiento de Elda (Alicante)
- Conselleria de Cultura, Educación y Deportes de la Generalitat Valenciana
- Palau de la Música i Congressos de València.

Andere Aktivitäten
- Illustrationen in verschiedenen Valencianischen Zeitungen
- Zusammenarbeit mit der Veröffentlichung “Espacios” des Colegio de Graduados Sociales de Valencia (nº 7, Februar 1992).
- Einbandillustrationen verschiedener Bücher
- Plakate für die “Campaña de mobiliario urbano de Valencia” Dezember 1996, Februar und September 1997.
- Unterstützende Professur für “Curso de retrato” Ayto. de Xiva, 1996.
- Professur für technisches und künstlerisches Zeichnen in Valencia



- C.-M. Frölich

  Artikel drucken  Artikel verschicken 


 

 

 

 

Hier finden Sie noch mehr...

Stiftung Ithaca in Altea – Literatur und Kunst auf höchstem Niveau
Paloma Faura eine ideenreiche Schneiderin
Eugenio Mira – ein wahrer Keramikkünstler
Stiftung Marc-Abel y Evelyne
Treiber und Galliker - ein beachtliches Team
Die Anwendung verschiedener Materialien in der Bildhauerei
Der Steinbildhauer Peter Dinter
Benno Treiber - Heiliges Jahr – Jakobsweg
Kostümschneiderei El Monfester
David Brau – Aquarellzeichner mit Liebe zum Schönen
Eberhard Schlotter Stiftung in Altea
Elke Haeberlein – Malerin aus Passion und Leidenschaft
Sibylle Schorlemmer - Fotokünstlerin aktiv in Altea
Juan Durá – Alteaner Maler


 

 

 

 

 

 

 


Altea-Info ist eine täglich neu aktualisierte politisch unabhängige Online - Zeitung in deutscher Sprache. Altea Info informiert über die Region um Altea and der Costa Blanca. Hierzu gehören natürlich die Altstadt von Altea, Altea la Vella, Altea La Olla, Altea Hills, Altea Golf, Cap Negret, Albir, Alfaz del Pi, Benidorm, Calpe, Moraira, Benissa Marina Baixa, der Hafen von Campomanes, der Yachtclub Marina Greenwich, der Club Nautico Altea, der Stadthafen von Altea, das Palau , das Ajuntament de Altea oder kurz gesagt das Rathaus. Sie erfahren alles über Strand und Meer, aber auch Guardalest, Polop, Terra Mítica, Terra Natura, oder eben nur ganz allgemeine Nachrichten aus Spanien und von der Costa Blanca.
Also kurz gesagt News und Aktuelles aus Altea, der Costa Blanca und natürlich wichtige Informationen aus Spanien.
Altea Info beinhaltet eine unzählige Anzahl von informativen und unterhaltsamen Sparten wie:
Aktuelle Nachrichten aus Altea, der Costa Blanca und Spanien, einen kompletten Nachrichten - Überblick eines ganzen Jahres, Politik, Gesellschaft, Sport sowie Kunst und Kultur. Natürlich bieten wir auch Informationen über Tourismus, Traditionen in Spanien und an der Costa Blanca, Essen und Trinken sowie typische regionale Gerichte und Rezepte.
Altea Info stellt Ihnen einen Servicebereich zur Verfügung, der seinesgleichen sucht:
Ein Veranstaltungskalender der täglich aktualisiert wird, gibt Ihnen einen rechtzeitigen und kompletten Überblick über die kulturellen, politischen und wichtigen Veranstaltungen der Region und weiten teilen der Costa Blanca. Die Wichtigsten Adressen finden Sie natürlich in Altea Info ebenso wie ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm im Servicebereich. Unser Branchenbuch führt Sie zu den wichtigsten Geschäften in Altea und Umgebung, ein separater Bereich für Bars, Restaurants zeigt Ihnen die Vielfalt des gastronomischen Angebotes. Egal was sie suchen, ein Haus, eine Finca, ein 5 Sterne Melia Hotel in Altea Hills, eine Ferienwohnung oder nur eine günstige Unterkunft, bei uns werden Sie bestimmt fündig.
Kostenlose Kleinanzeigen bieten für alle etwas, egal ob Kauf oder Verkauf von Immobilien, Autos oder sonstige Fahrzeuge, Möbel, Hausrat, Schmuck, Uhren, Kleider oder Holiday in Altea, eine Fundgrube für alle Belange. Das Ausbreitungsgebiet hierfür geht weit über die Costa Blanca hinaus.
Das aktuelle Wetter von Altea, eine Vorschau der Wetteraussichten der nächsten 5 Tage sowie eine aktuelle Webcam finden Sie ebenfalls auf Altea Info.
In unserem Leserservice halten wir für Sie allerlei unterhaltsame Information zu verschiedenen Themen bereit, sozusagen die Ecke zum Stöbern: Hier finden Sie allgemeine Informationen zu Altea, eine wunderschöne Bildergalerie, mehr oder weniger berühmte Künstler der Region, kleine Episoden in der Rubrik Menschen und Geschichten, eine sehr informative Seite für Gesundheit und Medizin, die neuesten Trends im Bereich Wellness und Mode, die leckersten Rezepte und Ideen auf den Seiten von Kochen und Dekorieren, interessante Anregungen bei Bauen und Wohnen, sowie auf den Seiten für Haus und Garten. Unsere Verbraucherinfos in Altea Info zeigen Ihnen den richtigen Umgang mit Reklamationen ebenso wie das richtige Verhalten im Krankheitsfall.
Um den Geist fit zu halten, haben wir in Altea Info unsere Rätselecke mit täglichen nicht alltäglichen neuen Rätseln, Denksportaufgaben für den wachen Verstand.
Unsere Bilder der Woche bringen Ihnen Kuriositäten auf den Bildschirm, die man nicht alle Tage sieht; in der Schmunzelecke ist immer etwas zum Schmunzeln dabei.
Vereine und Verbände der Region finden Sie ebenso wie Ärzte und Fachärzte, Kliniken, Clinicas, Notfallnummern und das nächste Krankenhaus. In unserer Tagesonlinezeitung finden Sie Hinweise zu privaten Kursen und Fortbildungen wie z.B. Computer - und Sprachkurse sowie sportliche Veranstaltungen.
Last but not least haben Sie als Leser das Wort, und wir freuen uns über jeden Leserbrief, zeigt er uns doch, dass wir Ihr Interesse geweckt haben.
Viel Spaß beim Lesen in Altea Info, nicht nur im Urlaub in Spanien, an der Costa Blanca oder hier vor Ort, wenn Sie Ferien in Altea machen, sondern vielleicht auch von zu Hause aus - oder auch ganz besonders wenn Sie zu den zahlreichen Residenten im Raum Altea an der Cosat Blanca gehören. Dann nämlich haben Sie das Ohr am Puls der Zeit und wissen immer, was aus dem ehemaligen romantischen Fischerdorf Altea geworden ist und was in Ihrer neuen Wahlheimat los ist.

Altea-Info, ihre Online - Zeitung an der Costa Blanca in Spanien

 

Eurodipity Contest

Altea-Info wird aktiv unterstützt von:

Realis Realty Sabine Radlicki CLINICA AUSTRIA
CSN Computer Calpe EUROPLUS Immobilien Frölich - Immobilien
A L H A M A Architekturbüro Klaus H.Fischer Caixaltea
DrapStock Outlet Frölich Vermittlung Hotel Altea --- Altea Hotel
SAD Pflegedienst El Verdader: SFC Uwe`s Carservice S.L.
Versicherungsbüro Frölich Dipl.Ing. Stefan Saltner Electronica Linden
Greenwich K. Niemannn Saltner.es
Stefan Saltner Tierklinik Benissa Versicherungsmix.de

Bar Bocaito OUSTAU de ALTEA Restaurante Maryvilla
L`Obrador

 

Bearsmail-Service - E-Mail Lesebestätigung & Empfangsbestätigung E-Mail mit Rückschein
PAGERANK